Aktuelle Seite: HomeFir­mengeschichte

12. Okto­ber 2010

Am 12.10.10 Tag fand in unseren Räu­men für 23 Mitar­beiter und Betreiber von Tankstellen ein Sem­i­nar mit dem Inhalt „Ser­vice– und Verkauf­s­train­ing spezial für Tankstellen“ statt. Da die Geschäft­sart Tankstelle als Ver­sorgungs­stan­dort eine einzi­gar­tige Posi­tion ein­nimmt, sind die Motive und Bedürfnisse der Tankstellen-​Kunden deut­lich von denen des klas­sis­chen Presseeinzel­han­dels zu unter­schei­den. Deshalb stand im Mit­telpunkt dieses Sem­i­nars die indi­vidu­elle Bee­in­fluss­barkeit des Geschäft­ser­folgs durch das Erken­nen von unter­schiedlichen Bedürfnis­struk­turen der End­ver­braucher. Die Teil­nehmer lern­ten, in einem inter­ak­tiven Work­shop die Grundzüge effek­tiver Ser­vice­qual­ität und aktiven Verkaufens anzuwen­den. Auch wurde der Umgang mit kon­flik­tre­ichen Sit­u­a­tio­nen im Verkauf­sall­tag pro­fes­sionell trainiert.

11. Okto­ber 2010

Am 11.10.2010 begrüßten wir zehn Inhaber und Geschäfts­führer von Pres­sev­erkauf­sstellen zum Inten­siv­work­shop BWL. Dieser Work­shop ist ein Auf­bausem­i­nar für das im Früh­jahr durchge­führte BWL-​Seminar „Krisen­früherken­nung und Krisen­man­age­ment“. Neben der Ver­tiefung oper­a­tiver Kenn­zahlen war ein Schw­er­punkt des Work­shops die strate­gis­che Aus­rich­tung der Einzel­han­del­sun­ternehmen bzw. die Abwä­gung und Bew­er­tung deren Investi­tion­sentschei­dung und Finanzierung.

15. Juni 2010

Im 18. Jahr des Beste­hens lud die Fritzen­schaft & Part­ner GmbH am Dien­stag, dem 15. Juni 2010, von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr alle Einzel­händler zu einem Besuch in den Krop­städter Betrieb ein.

Verteilt über das ganze Haus präsen­tierten sich die Abteilun­gen Ver­trieb, Kun­den­di­enst, Ver­sand und Remis­sion. Auch der Non-​Press-​Bereich und der Show­room mit neuesten Verkaufs­för­der­mit­teln und Laden­bauein­rich­tun­gen (erhältlich zu attrak­tiven Tag-​der-​offenen-​Tür–Rabat­ten) hat­ten ihre Türen geöffnet. So kon­nten sich ca. 50 Händler mit über 100 Teil­nehmern von der Entste­hung eines Verteil­ers, über die Kom­mis­sion­ierung bis hin zur Remis­sionsver­ar­beitung bzw. –entsorgung einen Ein­druck über die Arbeit eines Grossis­ten ver­schaf­fen. In zahlre­ichen Fir­men­rundgän­gen und Fachvorträ­gen wurde auch vorgestellt, wie VMP funk­tion­iert, welche Mar­ket­ing– und Verkaufs­för­der­möglichkeiten bzw. welche Schu­lungs– und Beratungsmöglichkeiten bestehen.

Ende Mai 2010

Entwick­elte sich die Hochwasser­si­t­u­a­tion an der Oder in einen kri­tis­chen Zus­tand. Mit der Aus­liefer­ung zum 27.05. waren zwar noch keine hochwasserbe­d­ingten Aus­liefer­ung­shin­dernisse zu verze­ich­nen, allerd­ings ver­schärfte sich die Lage im Laufe des Tages. Die oder­na­hen Straßen wur­den Stück für Stück abges­perrt, ins­beson­dere die bevorste­hende Sper­rung der B 113 Rich­tung Eisen­hüt­ten­stadt wurde immer wahrschein­licher. Eine wichtige Bun­desstrasse, die in der Region eine zen­trale Ver­sorgungs­funk­tion übern­immt, wäre dann betrof­fen gewe­sen. Zwei Tage später entspan­nte sich die Sit­u­a­tion und wie vor mehr als 12 Jahren hat­ten wir alles logis­tisch Mach­bare unter­nom­men um eine Aus­liefer­ung sicher zu stellen und das Ange­bot in den gefährde­ten Gemein­den aufrecht zu erhal­ten. Anbei ein paar Bilder direkt vom Holz­markt in Frankfurt(Oder) – 27.05.10, 14:45 Uhr.

Mai 2010

Die logis­tis­chen Pla­nun­gen anlässlich der bevorste­hen­den Fußball­welt­meis­ter­schaft in Südafrika sind abgeschlossen. Wir streben gemein­sam mit unseren Ver­lagspart­nern einen höch­st­möglichen Aktu­al­isierungs­grad in den Pro­duk­ten an und wer­den alles logis­tisch Mach­bare unternehmen um den Lesern eine höchst aktuelle Lek­türe anzubieten.

April 2010

Beginn der Voller­he­bung der Daten der Einzel­han­delsstruk­tu­r­analyse „EHAS­TRA 2010“ . Mit der EHAS­TRA 2010 wer­den alle Infor­ma­tio­nen und das Melde­prozedere voll­ständig aktu­al­isiert. Grund­lage dieser Über­ar­beitung sind die Änderungswün­sche und die gestiege­nen Infor­ma­tions­bedürfnisse aus Kreisen der Mark­t­teil­nehmer. Unser Außen­di­enst besucht in 3 Monaten ca. 2.050 Einzel­händler. Die Erfas­sung für den Grosso-​Außendienst umfasst, ins­beson­dere den Bere­ich der Regale und Verkauf­shil­fen, sowie die Nach­frage­bee­in­flus­sun­gen beim Händler vor Ort und ist damit einen wichtiger Baustein für die Analyse und effiziente Steuerung der Presse-​Distribution.

März 2010

Am 19.03.2010 wurde ein ganztägiges Sem­i­nar zum Thema „betrieb­swirtschaftlich Denken und Han­deln“ mit unserem gesamten Außen– und Kun­den­di­enst durchge­führt. Dieses hatte zum Ziel, dass unsere Mitar­beiter ihre Beratungsleis­tung gegenüber dem Kun­den verbessern und auch in Zukunft ein kom­pe­ten­ter Berater für unsere Geschäftspart­ner im Einzel­han­del sind.

Jan­uar /​Feb­ruar 2010

Trotz eines uner­wartet harten Win­ters mit Eis­re­gen, Tem­per­a­turen im zweis­tel­li­gen Minus­bere­ich und hefti­gen Schneefällen kon­nten wir die Aus­liefer­ung von Zeitschriften und Zeitun­gen an den Einzel­han­del rei­bungs­los aufrecht erhal­ten. Wir danken ins­beson­dere unseren Aus­liefer­fahrern, die in diesen Tagen große Anstren­gun­gen unter­nom­men haben.

Novem­ber 2009

Am 02.11.09 führten wir ein Sem­i­nar zum Thema „Aktives Verkaufen“ mit 15 inhab­erge­führten Händlern durch. Höhere Verkäufe zu täti­gen ist nicht nur eine Frage der richti­gen Pro­dukte, son­dern auch der indi­vidu­ellen Überzeu­gungskraft. Deshalb wer­den wir den Weg der Schu­lung der Händler, nicht zuletzt auf­grund der hohen Nach­frage weiter beschreiten.

Sep­tem­ber 2009

Am 15.09.09 erfol­gte in einem bun­desweiten Roll­out die Beliefer­ung des Dis­coun­ters Netto OHG! Die Liefer­auf­nahme erfol­gte bei 48 neuen Fil­ialen. Ins­ge­samt beliefern wir in unserem Gebiet mit­tler­weile mehr als 300 Out­lets dieser Geschäftsart.

Unser Pro­jekt, die Aktu­al­isierung und Mod­ernisierung unseres Webauftritts, ist erfol­gre­ich abgeschlossen. Ein Blick auf www​.fritzen​schaft​.com lohnt sich.

Seite 6 von 12



Free busi­ness joomla tem­plates