imageimageimageimage
Aktuelle Seite: HomeSer­vice EH

Kun­den­di­en­st­be­treu­ung Innen­di­enst

alt

Unsere Mitar­beiter im Kun­den­di­enst ste­hen Ihnen jed­erzeit zu Fra­gen zum Sor­ti­ment, der Liefer­ung, der Remis­sion und zum Umsatz zur Ver­fü­gung. Auch Ihre Nach­liefer­wün­sche nehmen unsere Mitar­beiter gern ent­ge­gen. Ihren zuständi­gen Ansprech­part­ner finden Sie auf Ihren Liefer­pa­pieren oder hier.

Ver­sand

alt

Wir kom­mis­sion­ieren für unsere Kun­den am Tag die Illus­tri­erten, Romane und Rät­sel und in der Nacht die Tageszeitun­gen, so dass diese rechtzeitig für den Abtrans­port in die Verkauf­sstellen bere­it­ste­hen. Um einen rei­bungslosen Ablauf zu gewährleis­ten, erfolgt die Ware­nan­nahme rund um die Uhr. Den Schw­er­punkt unserer Arbeit sehen wir im Streben nach einer hohen Qual­ität und absoluter Pünktlichkeit.

Kun­den­be­treu­ung Außen­di­enst

alt

Unsere Mitar­beiter im Außen­di­enst sind Ihre Ansprech­part­ner direkt vorort. Bei ihren rou­tinemäßi­gen Besuchen in Ihrem Geschäft kön­nen Sie Fra­gen zum Sor­ti­ment, zur Präsen­ta­tion, zu Ihrer Umsatzen­twick­lung sowie zu verkaufs­fördern­den Maß­nah­men besprechen und mit Unter­stützung des Außen­di­en­stes umset­zen. Ihren zuständi­gen Ansprech­part­ner im Außen­di­enst finden Sie hier.

Kun­den­be­treu­ung Innen­di­enst

alt

Unsere Mitar­beiter im Kun­den­di­enst ste­hen Ihnen jed­erzeit zu Fra­gen zum Sor­ti­ment, der Liefer­ung, der Remis­sion und zum Umsatz zur Ver­fü­gung. Auch Ihre Nach­liefer­wün­sche nehmen unsere Mitar­beiter gern ent­ge­gen. Ihren zuständi­gen Ansprech­part­ner finden Sie auf Ihren Liefer­pa­pieren oder hier.

Presse Sor­ti­ment

Das Press­esor­ti­ment ist ein wichtiger Umsatzträger des täglichen Bedarfs. Presseerzeug­nisse sind über­durch­schnit­tlich gute Schnell­dreher, ver­gle­ich­bar mit Presse ist nur noch die Frischware Brot. Sie als Einzel­händler leis­ten einen wichti­gen Beitrag zur Sicherung der Presse­frei­heit, die im Artikel 5 des Grundge­set­zes ver­ankert ist. Es besteht kein Verkauf­s­risiko, da das Remis­sion­srecht (Rück­gaberecht) der nicht verkauften Presseerzeug­nisse garantiert wird. Die Sor­ti­ments­gestal­tung erfolgt bedarf­s­gerecht unter Berück­sich­ti­gung erziel­ter Verkauf­sergeb­nisse vor­ange­gan­gener Aus­gaben.

Jedes Objekt ist einer bes­timmten Waren­gruppe zuge­ord­net. Die Waren­grup­pen­zuge­hörigkeit finden Sie auf Ihrem täglichen Liefer­schein wieder. Somit sind Sie sofort informiert, an welchen Platz in Ihrem Zeitschriften­re­gal der Titel zu platzieren ist. (Waren­präsen­ta­tion)

Waren­grup­pen

Waren­gruppe Beze­ich­nung Waren­gruppe Beze­ich­nung
1 Erotik 11 Haus, Garten
2 Mul­ti­me­dia, Technik 12 Frauen, Unter­hal­tung
3 Auto, Motor 13 Essen, Kochen
4 Hobby, Kul­tur
14 Mode
5 Com­puter
15 Fam­i­lie, Tiere
6 Poli­tik, Wirtschaft 16 Romane, Rät­sel
7 Sport 17 Zeitun­gen
8 TV Pro­gramm 18 Offer­ten­blät­ter
9 Gesellschaft 19 Non Press
10 Jugend /​Comics 20 Bücher

Non-​Press Sor­ti­ment

Neben unserem Haupt­sor­ti­ment Zeitun­gen und Zeitschriften bieten wir Ihr Sor­ti­ment ergänzende Pro­dukte an. Dieser Bere­ich der soge­nan­nten Non-​Press-​Produkte umfasst den Bere­ich Tabak­waren, Tele­fonkarten, Grußkarten, Geschenkar­tikel und Food-​Produkte. Wenn Sie Ihr Ange­bot durch weit­ere Pro­dukte attrak­tiver gestal­ten möchten sind wir ein zuver­läs­siger Part­ner für Sie.

Verkaus­förderung — Sprechen Sie uns an.

Unser Außen­di­enst unter­stützt Sie gern bei der Umset­zung von verkaufs­fördern­den Maß­nah­men.
Wir beraten Sie gern.

Werbe­mit­tel

  • BILD-Aufstelltafel
  • BK-Aufstelltafel
  • BZ-Aufstelltafel
  • FrankfurterRS-Aufstelltafel
  • MAZ-Aufstelltafel
  • MOZ-Aufstelltafel
  • MZ-Aufstelltafel
  • Mopo-Aufstelltafel
  • Spiegel-Aufstelltafel
  • Stern-Aufstelltafel
  • Welt-Aufstelltafel
Die Ver­lage stellen eine Vielzahl von kosten­losen Werbe­mit­teln zur Ver­fü­gung. Zum Beispiel lassen sich mit Auf­stelltafeln, aktuellen Plakaten etc. vor und im Geschäft verkaufs­fördernde Sig­nale setzen.

Verkauf­shil­fen

  • vk_drehstaender
  • vk_leiter

Zur Verbesserung der Präsen­ta­tion wer­den von eini­gen Ver­la­gen Verkauf­shil­fen, wie z. B. Tageszeitungstürme, RCR-​Verkaufshilfen, Thek­endis­plays und andere zur Ver­fü­gung gestellt.

The­men­platzierun­gen

Auch unter der Beze­ich­nung Gat­tungs­mar­ket­ing bekannt, wer­den in einer Aktionsverkauf­shilfe zu beson­deren regionalen und saisonalen The­men die passenden Zeitschriften präsen­tiert. Ein jährlicher Aktion­s­plan gibt Überblick über die Aktio­nen. Sprechen Sie uns bitte an.

Zweit­platzierun­gen

Durch den Ein­satz von Thek­endis­plays oder anderen Verkauf­shil­fen lassen sich zeitlich befris­tet oder auch dauer­haft Zweit­platzierun­gen aus­gewählter Objekte her­stellen und damit Impul­skäufe erzielen.

Son­der­platzierun­gen

Auch mit Son­der­platzierun­gen von Zeitschriften in ver­bun­de­nen Waren­grup­pen, beispiel­sweise Präsen­ta­tion von Food-​Zeitschriften im Bere­ich der Obst– und Gemüseabteilun­gen, kön­nen Mehrverkäufe gener­iert werden.

Schaufen­stergestal­tung

  • Schaufenster
Ein attrak­tiv gestal­tetes Schaufen­ster weckt das Inter­esse des Kun­den. Die Ver­lage wirken hier mit Schaufen­ster­ak­tio­nen unter­stützend, auch kön­nen sich aktuelle The­men und Aktio­nen im Schaufen­ster wiederfinden.

Press & More Card

Als Kun­den­bindungs­maß­nahme und damit auch verkaufs­fördernd wirkt sich die Teil­nahme am Press & More aus. Press & More ist ein Presse-​Bonussystem für End­ver­braucher, welches zusät­zlich noch durch Aktio­nen der Ver­lage z. B. Pro­bele­sen unter­stützt wird. Voraus­set­zung hier­für ist die Teil­nahme am VMP-​Verfahren.

Presse Ter­mi­nal

Eine über­durch­schnit­tliche Beratungskom­pe­tenz ist wichtiger Bestandteil der Verkaufs­förderung. Die Teil­nahme am dig­i­talen Ser­vice Presse Ter­mi­nal ver­setzt Sie in die Lage, gezielte Infor­ma­tio­nen über die Ver­füg­barkeit eines Titels im Laden zu erhal­ten sowie im Falle der Nichtver­füg­barkeit eine Bestel­lung auszulösen. Voraus­set­zung dafür sind ein Inter­net­zu­gang und ein PC im Geschäft.

Regal­bele­gungss­chema

Damit sich Ihre Kun­den leicht im Regal zurechtfinden, ist eine ver­tikale Block­bil­dung der Objek­t­grup­pen zu empfehlen. Die Anzahl der Objek­t­grup­pen und deren weit­ere Unter­gliederung richtet sich nach Ihrem indi­vidu­ellen Sor­ti­ment. Nach­fol­gend ein Beispiel eines Regalschemas.

Selb­stver­ständlich steht Ihnen zum Thema Waren­präsen­ta­tion und Verkaufs­förderung unser Außen­di­enst gern zur Ver­fü­gung. Wir arbeiten eng mit Laden­bau­fir­men zusam­men, die auch für kom­plizierte Umbau­maß­nah­men Lösungsvorschläge haben.
Haben Sie vor, Ihre Ange­bots­fläche zu erweit­ern oder zu mod­ernisieren? Sprechen Sie uns an. Wir bieten Ihnen attrak­tive Finanzierungsmöglichkeiten.

Waren­präsen­ta­tion

Eine Waren­präsen­ta­tion mit einem struk­turi­erten Sor­ti­mentsauf­bau hat sich sowohl für das gezielte als auch das spon­tane Kaufver­hal­ten Ihrer Kun­den bewährt. Durch ein Bele­gungss­chema bieten Sie Ihren Zielkäufern mehr Ori­en­tierung und Ihren Impul­skäufern mehr Vielfalt am Regal. Beleuchtete, klar struk­turi­erte Regale laden zum Ver­weilen ein, sor­gen für eine angenehme Einkauf­sat­mo­sphäre und damit für mehr Umsatz in Ihrer Kasse.

VMP

VMP steht für „Verkauf­stägliche Mark­t­beobach­tung am Point of Sale”, d. h. Sie senden täglich Ihre aktuellen Verkaufs­daten an uns. Voraus­set­zung dafür sind ein geeignetes elek­tro­n­is­ches Kassen­sys­tem sowie die voll­ständige Erfas­sung aller verkauften Presseerzeug­nisse. Anhand dieser Infor­ma­tio­nen sind wir in der Lage, den aktuellen Lagerbe­stand zu ermit­teln und bei Bedarf nachzuliefern. Somit kön­nen Ausverkäufe ver­mieden und mehr Verkäufe erzielt wer­den.

Haben wir Ihr Inter­esse geweckt? Sprechen Sie uns an.

Seite 1 von 2

Unterkat­e­gorien



Free busi­ness joomla tem­plates